In Marke, Markenkooperation, Weiterbildung

Markenkooperationen werden durch die zunehmende Digitalisierung weltweit immer beliebter. Viele Unternehmen profitieren von einer Kooperation und haben dadurch die Möglichkeit Neukunden zu erwerben. Laut der „Grundlagenstudie Markenkooperationen 2017“ von Splendid Research gefällt 62% der Verbraucher eine Markenkooperation.

Am 11. April geht das #MCLago der Frage nach, ob und wie man von einer Markenkooperation profitieren kann. Am Beispiel von Haus Baden und Rotkäppchen Mumm zeigen wir die Entwicklung dieser Kooperation mitsamt seinen Konzeptionsentwicklungen und strategischen Zielsetzungen.

Interessiert? Dann melden Sie sich jetzt zu unserer Veranstaltung auf Schloss Salem an!

Bevor es nach Schloss Salem geht, haben wir Stephanie Schieszl schon im voraus 3 Fragen zu dem Thema gestellt:

Stephanie Schieszl, Marketing Managerin Geldermann & Wein

1. Was ist wichtig bei einem Markenrelaunch?

Ein Markenrelaunch ist immer auch eine Gratwanderung. Zwischen der erfolgreichen Revitalisierung einer Marke und dem Versinken in der Bedeutungslosigkeit liegen oft nur Nuancen. Den ausschlaggebenden Unterschied kann man dabei oft an der Stärke und der Substanz der Strategie festmachen. Aus diesem Grund ist es markenstrategisch enorm wichtig, dass der Markenkern und damit die unverwechselbare Identität einer Marke während des gesamten Relaunchprozesses einen zentralen Stellenwert einnehmen. Eine strategisch erarbeitete Positionierung spielt somit eine wichtige Rolle, sie muss differenzierend, glaubwürdig, attraktiv und somit zukunftsfähig sein. Und man braucht die Bereitschaft Dinge auch wirklich verändern zu wollen. Man kann sagen: Mut, gepaart mit strategischer Vorbereitung, sind die beste Ausgangslage für einen erfolgreichen Markenrelaunch.

2. Wie kommuniziert man die Werte einer Weinmarke dem Kunden?

Hier erkennt man die typische Briefmarkenoptik der Rotkäppchen-Mumm Flaschen.

Eine Marke ist wie eine Persönlichkeit. Aussehen, Werte und Einstellungen machen sie unverwechselbar. Ein stimmiger und glaubwürdiger Markenauftritt, der über alle Markenkontaktpunkte konsistent ist, ist daher essentiell. Ein starkes Marketinginstrument ist es Werte zu visualisieren. Insbesondere bei einer Weinmarke kommt der Kunde oft zunächst nur mit dem Produkt, sprich zuerst mit der Flasche und deren Ausstattung in Kontakt. Die Gestaltung der Etiketten hat daher für viele Weinmarken einen enormen Stellenwert, sie drückt aus für was die Weinmarke stehen möchte: traditionsverbunden oder experimentierfreudig, bodenständig oder opulent, geradlinige oder verspielt. Die Gestaltung ist daher oft eine erste wichtige Orientierung für den Kunden und trägt entscheidend dazu bei mit welcher Marke er sich identifizieren kann.

3. Was zeichnet ein VDP Weingut aus?

Durbacher Schloss Staufenberg Spätburgunder

Seit über 100 Jahren setzt der Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) Maßstäbe in punkto Qualität und ist damit der älteste Verband dieser Art weltweit. 1910 gegründet, vereint er heute rund 200 Weingüter aller deutschen Weinanbaugebiete unter seinem Gütesiegel. Ihre Erzeugnisse sind nicht beliebig und künstlich, sondern natürlich, authentisch und unverkennbar und die angewendeten Qualitätsstandards liegen deutlich über jenen, die der Gesetzgeber vorschreibt. Das gilt für den teuren Spitzenwein ebenso wie für den preiswerten Gutswein. Neben all ihrer Individualität haben die 200 Weingüter eines gemein: den Traubenadler als Symbol für unverfälschten Weingenuss. Wenn er den Flaschenhals umschließt, kann man sich blind darauf verlassen, einen der besten deutschen Weine aus einem der renommiertesten Weingüter des Landes gewählt zu haben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann verpassen Sie das Event am 11. April nicht!

Melden Sie sich auch gerne für unseren Newsletter an, um über unseren Beitrag nach dem Event informiert zuwerden und keinen weiteren Beitrag des #MCLago mehr zu verpassen.

♥ Interessante Inhalte zum Nachdenken. Hier anklicken: Newsletter abonnieren!♥

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Haben Sie Fragen an Frau Schieszl?

Was ist Ihre Meinung?

  • Interessieren Sie sich für Markenrelaunches und Markenkooperationen?
  • Kennen Sie weitere interessante Beispiele für einen Markenrelaunch?
  • Möchten Sie noch mehr über Markenkooperationen und Markenrelaunches erfahren? Dann besuchen Sie gerne unser Event am 11. April auf Schloss Salem!

Recent Posts
Showing 4 comments
  • Avatar
    Antworten

    Liebe Alex

    Danke für den Beitrag ich bin natürlich gespannt auf den Vortrag von Frau Schieszl heute.
    Mich interessieren so Dinge wie z.B.:

    1. Wie verbinde ich die Werte der Marke mit meiner Kommunikation. Das Etikett spielt sicherlich eine wichtige Rolle aber wie kommuniziere ich die Marke und deren Werte mit weiteren Kommunikationsmitteln (z.B. Print und Digital)?

    2. Inwiefern berücksichtigt mein Kunde den Preis? Das heisst wie mache ich diesen akzeptabel in den Augen des Kunden („Value for Money“)?

    3. Kunden wollen nicht etwas verkauft bekommen, sondern sie möchten etwas kaufen („das brauche oder will ich weil…..)?

    Herzlichst
    Urs

    • Alexandra Gorzen
      Alexandra Gorzen
      Antworten

      Hallo Urs!
      Erstmal vielen Dank für die Aufnahme im MCLago Club! Das Event ist leider schon vorbei, aber ich habe da schon gemerkt, dass es sich wirklich lohnt 🙂
      Ich fand das Event wirklich spannend und lehrreich. Ich hoffe, deine Fragen konnten dort auch beantwortet werden. Ich finde zumindest, dass der Vortrag sehr viele Bereiche abgedeckt hat ohne zu lang zu sein.
      Liebe Grüße
      Alex

  • Sören Appel
    Sören Appel
    Antworten

    Kann dir nur zustimme Alexandra. Der Vortrag war kurzweilig und sehr interessant.
    Musste am Wochenende gleich mal im Supermarkt meines Vertrauens nach den neuen Etiketten schauen und mir eine Flasche gönnen. 😉
    Man hat gemerkt, dass sich bei der Kooperation Profis zusammen getan haben. Das Markenkonzept ist aus meiner Sicht stimmig und hat trotzdem die Identität des Badischen Traditionsweins des Markgrafen nicht verschwinden lassen.

    Danke an das MC Lago Team für die Organisation eines solchen tollen Events.

    Auch die Gespräche nach den Vorträgen waren sehr interessant. Ich freue mich schon auf das nächste Event.
    Liebe Grüsse
    Sören

    • Alexandra Gorzen
      Alexandra Gorzen
      Antworten

      Hallo Sören,
      Ich habe auch schon Ausschau nach den Flaschen gehalten! Ich finde das Design ist ihnen wirklich gelungen – modern, interessant und behält trotzdem das Traditionelle, wie du sagst 🙂 Und der Wein ist sowieso klasse!
      Ich bin auch schon auf das nächste Event gespannt!
      Liebe Grüße
      Alex

Leave a Comment

Kontaktieren Sie uns

Wir sind zur Zeit gerade nicht online. Sie können uns aber eine eMail senden. Wir werden uns der Sache schnellstmöglich annehmen. Danke für die Kontaktaufnahme.

Not readable? Change text. captcha txt
Beim überprüfen der Fakten gewinnen wir interessante Erkenntnisse.
X
X