In Weiterbildung

Programm

    • 17.15 Treffen am Info Point, Eingang des Gebäudes A
    • 17.30 – 18.00 Führung durch die Universität
    • 18.10 Marketing-Wissen: Influencer Marketing und Sales – Warum es auch im B2B Bereich funktioniert, Referent:Urs Gattiker, Gründer und Director von DrKPI CyTRAP Labs GmbH,Vorstand des MC Lago
      WO ist der RAUM: Im Gebäude K (Neben der Cafeteria / Mensa) im Raum K07
    • 19.15 Netzwerk-Austausch

ANMELDUNG ZUM EVENT HIER

Wir haben unserem Referenten Urs E. Gattiker (Event an der Universität Konstanz 2017-10-17 gleich hier anmelden) 3 Fragen zum Thema Influencer Marketing gestellt.
Hier sind seine Antworten. Mehr dazu beim Event.

1. Den nach Bianca Heinicke benannten „Bibi“ Effekt kennen viele Marketing Experten: Lässt sich dieser beliebig oft wiederholen?

Das ist eine schwierige aber auch wichtige Frage. Im Prinzip nein.

Ich kann dies anhand eines Beispiels zeigen. Die Nutzung einer Online Show hatte zur Folge, dass wir für ein todkrankes Mädchen über 1Mio Euro sammeln konnten.

Doch können wir dies beliebig oft wiederholen? Gibt es eine Methode, die uns einen solchen Erfolg zu 100% garantieren könnte?

Nicht meines Wissens. Nehmen wir als weiteres Beispiel den Künstler, der das Gangnam-Style Video gemacht hat. Es ist ihm bis heute nicht gelungen, diesen Erfolg mit einem neuen Musikvideo zu wiederholen.

Durch den Fall eines 20-jährigen Instagram-Stars mit 1,3 Millionen Followern und das Gerichtsurteil in Celle vom 08.06.2017, Az: 13 U 53/17 wird sich jedoch auch in Deutschland einiges ändern. Der Star hatte für das Onlineangebot der Drogeriekette Rossmann Werbung gemacht und den Instagram Eintrag mit dem Hashtag #ad gezeichnet.

OLG Celle hat mit dem Urteil vom 08.06.2017, Az: 13 U 53/17 entschieden, dass es hinsichtlich der sog. Influencerwerbung nicht ausreichend ist, eine Werbung bei Instagram mit dem Hashtag „#ad“ (auf Position 2 von weiteren gelisteten Tags) am Ende eines Posts in sozialen Medien zu kennzeichnen. Konkret heisst dies, dass im Wiederholungsfalle Rossmann mit bis zu 250,000 Euro gebüsst werden könnte.

Fazit: Wenn solche Posts auf Instagram, Blogs oder auch Snapchat für den Leser klar als Werbung bezeichnet werden müssen, dann wird deren Wirkungsgrad bei Konsumenten sinken.
Denn ob dann Influencers, welche heute für Rossmann, morgen für L’Oréal auftreten, von Konsumenten noch als vertrauenswürdig angesehen werden, darf bezweifelt werden.

PS. Es ist egal, ob der Influencer Geld bekam, eine Reise erhielt oder sonstige Entschädigungen. Der Gesetzgeber will, dass werbliche Posts auf Instagram, in Blogs, usw. auch als Werbung gekennzeichnet werden.

Fashion Influencers gibt es einige, doch ältere Semester mit Format können für Modelabels wie auch Kosmetika Hersteller sehr attraktive Partner sein.

Fashion Influencers gibt es einige, doch ältere Semester mit Format können für Mode Labels wie auch Kosmetika Hersteller sehr attraktive Partner sein.

2. L’Oréal oder die Drogeriemarkt-Kette dm nutzen Influencer-Marketing.
Eignet sich dieses Instrument auch für andere Branchen wie Hersteller von Mähdreschern oder Dünnschnitt Bandsägen?

Ich finde es toll, dass dm so viel Erfolg hatte mit Bibi.

Doch hier gibt es zu bedenken, dass diese Art von Werbung besser bei 16-24 jährigen funktioniert. Eine neue Studie hat rausgefunden das mehr als 30% der Konsumenten neue Produkte über Fernsehwerbung entdecken.
Bei den 16-24 jährigen Konsumenten in der D-A-CH Region sind es bis zu 50%, welche neue Produkte auf YouTube und anderen Kanälen entdecken.

16-24 jährige Konsumenten lassen sich auch eher von einem Sternchen auf deren YouTube oder Twich Kanal beeinflussen, als eine 40-jährige Anwältin. Doch inwieweit funktioniert dies bei Investitionsgütern wie Dünnschnitt Bandsägen?

Hier kann der erfolgreiche Besitzer einer Sägerei von nebenan und Nutzer unseres Produktes erfolgreich als Mikro-Influencer eingesetzt werden. Er erzielt Wirkung bei Leuten aus dem gleichen Geschäft. Seine Beschreibung einer Situation aus der Praxis mit Text, Bildern und einem 1 Minuten Video wird von seinesgleichen sicherlich gerne angeschaut.

Dieser Fall unterscheidet sich in zweifacher Hinsicht von dem Bibi-Szenario und der dm Drogerienkette:

  1. Der Mikro-Influencer tritt als Meinungsbildner in seinem Fachgebiet auf (Sägemaschinen, Mode oder Bergsteigen).
  2. Der Influencer wirbt nicht heute für Dünnschnitt Bandsägen und morgen für Ferien in St. Moritz.

Im Fall Mähdrescher oder Dünnschnitt Bandsägen beschreiben wir eine Situation, in der der Influencer erzählt, wie er ein Problem in seinem Geschäft gelöst hat. Dies interessiert Leser, welche in der gleichen Industrie mit ähnlichen Problemen kämpfen.

Fazit: Arbeit mit Mikro-Influencern ist vielleicht aufwendiger und weniger glamorous als mit Makro-Influencern.
Die Wirksamkeit dieser Arbeit für das Unternehmen ist jedoch oft sehr ertragreich. Ganz im Gegensatz zur Mehrheit der Aktivitäten mit Makro Influencers.

Unser Verständnis zum Thema Marketing steigern mit Hilfe vom MCLago #CCdigitalM | Urheber: Rawpixel.com auf Fotolia

Unser Verständnis zum Thema Marketing steigern mit Hilfe vom MCLago #CCdigitalM | Urheber: Rawpixel.com auf Fotolia

3. Wie arbeiten Sie, Herr Gattiker im Influencer Marketing?

Wir fokussieren auf den Loyalty oder Loyalitäts-Loop (siehe auch Grafik weiter unten). Mit einem Influencer zusammen arbeiten funktioniert oftmals besser, wenn dies auf einer langfristigen Zusammenarbeit beruht.

Eigentlich ist jeder von uns ein Mikro-Influencer. Bei negativen Erfahrungen mit einem Produkt erzählen wir dies weiter. Etwas weniger oft tun wir dies auch bei positiven Erfahrungen. Dieses Word-of-Mouth Marketing sollten wir nicht unterschätzen.

Das Weitererzählen hilft oder schadet der Reputation des Unternehmens oder der Marke. Wenn unsere Erfahrungen positiv sind, werden wir sicherlich irgendwann ein Ersatzprodukt vom gleichen Hersteller kaufen.

Kürzlich las ich dieses Zitat:

Influencer können sehr wirkungsvolle Markenbotschafter sein

Wirklich? Sportler können sehr gute Marathonläufer sein. Eine Aussage, welche völlig belanglos daherkommt. Was uns doch interessiert sind die Antworten auf Dinge wie z.B.:

  • Wann ist ein Markenbotschafter wirkungsvoll und wann eben nicht?
  • Welche Art von Influencer ist optimal für unsere Marke / Produkt?
  • Wenn es nicht Views for Instagram Fotos ist, was ist dann ein Erfolgsindikator, den wir nutzen sollten, um zu eruieren, ob sich die Zusammenarbeit mit dem Influencer lohnt?
  • Ist die Interaktion von Followers mit einem Influencer auf Twitch oder Amazon wirklich eine steuerungsrelevante Kennzahl?

Solche und weitere Fragen diskutieren und erarbeiten wir mit Kunden. Dabei kommt nach Analyse der Texte, der Fotos, usw. über 36 oder 99 Monate eines Sternchens, einer Fernsehshow, eines Vloggers auf YouTube, usw. oft Erstaunliches zum Vorschein.

Zum Beispiel kann es dann sein, dass ein bis jetzt gewählter Influencer oder der vom Marketingverantwortlichen bevorzugte eher schlecht im Benchmark dasteht. Daten helfen hier Klarheit zu verschaffen. Es gilt den Influencer zu gewinnen, dessen Arbeit authentisch und glaubwürdig bei den Lesern ankommt.

Stimmen diese Faktoren nicht, ist das Risiko für einen möglichen Misserfolg oder mögliche Schwächung der Marke zu gross. Kurzfristige Erfolge bringen nicht unbedingt den langfristigen Erfolg.

Fazit: Influencer Marketing bedingt die Erarbeitung sinnvoller Kennzahlen. Mit Hilfe eines regelmässigen Audit, können wir die Effektivität dieser Aktivitäten auf Herz und Nieren überprüfen.

In unserer digitalen Welt ist Influencer Marketing populär geworden. Kaum ein grosses Unternehmen das nicht Influencer Marketing betreibt.

Doch nicht alles was glänzt ist Gold. Der Referent wird uns unter anderem Einblicke zu folgenden 3 Punkten geben:

  1. Unterschied zwischen Makro und Mikro Influencer: Followers können es nicht sein, was dann?
  2. B2C oder B2B: Warum die Zusammenarbeit mit Influencers im B2B Bereich gut funktionieren kann, aber Vorsicht am Platze ist.
  3. Transparenz: Gesetzliche Vorschriften zeigen, dass Fotos, Content, usw. von Influencers gekennzeichnet werden müssen. Neben dem möglichen Vertrauensverlust gilt es auch Compliance zu berücksichtigen.

Die Zusammenarbeit mit Einflussreichen wie Bianca Heinicke („Bibi“) und ihren mehr als 4.6 Mio Abonnenten auf YouTube soll zwei Dinge bringen:

  1. Umsätze langfristig steigern und
  2. Loyalität der Kunden gegenüber der Marke stärken – langfristig, versteht sich.

Doch welche Kennzahlen sind hier hilfreich? Gibt es Daten die eine Korrelation aufzeigen zwischen Influencers und Markenstärke?

Urs wird hier auch auf 2 Dinge speziell eingehen:

  1. Wie man für das Unternehmen relevante KPIs im Influencer Marketing entwickelt.
  2. Wie diese effektiv und optimal genutzt werden können, um die Markenstärke und Verkaufszahlen zu steigern.

Auch warum der Bibi Effekt eher die Ausnahme ist als die Regel, wird er anhand von Beispielen und Zahlen zeigen.

Urs E. Gattiker

Urs ist Director bei CyTRAP Labs GmbH. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Strategieberatung und deren Umsetzung im digitalen Bereich.
Die Firma entwickelt und nutzt Tools für die Messung von Influencer Marketing und Blogger Relations.
Kunden erhalten die wichtigsten Kennzahlen und deren Analyse zur Optimierung dieser Aktivitäten.

Seine Berufslaufbahn begann er bei der Restaurant- und Hotelkette Mövenpick. Danach zog es ihn für viele Jahre nach Nord Amerika. Dabei hat er sich dort auch mit dem Aufbau und dem Verkauf neuer Firmen beschäftigt.

Nach einigen Jahren wechselte er seinen Fokus und spezialisierte sich immer mehr auf die Forschung und seine Arbeit als Lehrer an der Uni.

Das Unternehmertum hat ihn aber nie losgelassen. Heute fokussiert er sich darauf, das Wachstum von CyTRAP und der DrKPI Produkte und Services voranzutreiben. Dabei sind Berichte zu Forschungsresultaten wichtige Begleiter in seiner täglichen Arbeit.

Influencer Marketing wird heute überall diskutiert. Doch was haben wir die letzten 10 Jahre darüber gelernt.... es funktioniert ABER...

Influencer Marketing wird heute überall diskutiert. Doch was haben wir die letzten 10 Jahre darüber gelernt…. es funktioniert ABER…

Lesenswert

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar.

Recommended Posts

Leave a Comment

Kontaktieren Sie uns

Wir sind zur Zeit gerade nicht online. Sie können uns aber eine eMail senden. Wir werden uns der Sache schnellstmöglich annehmen. Danke für die Kontaktaufnahme.

Not readable? Change text.