In DMV

In Kürze:  Hier stellen wir einen der Referenten vom Deutschen Marketing Tag (DMT) 2017 in Frankfurt vor: Ralf Geiger.
Sein Vortag betrifft Themen wie Corporate Culture, Nachhaltigkeit / Sustainability aber auch Strategie und Marketing.

Vision creates content

Ralf Geiger, Head of Consumer Marketing, VAUDE Sport GmbH & Co.KG

Ralf Geiger ist Beirat im Marketing Club Lago und Mitglied des DMV Competence Circle Digital Marketplaces #CCdigitalM.

Auch er wird am 44. Deutschen Marketing Tag in der Session zum Thema Content Marketing einen Vortrag halten. „Vision creates content“ zur Marketing-Vision der VAUDE Sport GmbH & Co.KG.

In einem Interview stellten wir ihm 4 Fragen zum Thema. Seine Antworten können Sie unten lesen.

44. Deutscher Marketing Tag zum Thema Next Level Marketing #DMT17 am 23 Nov. 2017 in Frankfurt -- #CCdigitalM #MCLago44. Deutscher Marketing Tag zum Thema Next Level Marketing #DMT17 am 23 Nov. 2017 in Frankfurt — #CCdigitalM #MCLago

1. Was ist die Vision von Vaude Marketing?

Da alle Bereiche im Unternehmen an der Vermarktung beteiligt sind, ist die Vision des Unternehmens auch gleichzeitig die Marketing-Vision: Als nachhaltigster Outdoor-Ausrüster Europas leisten wir einen Beitrag zu einer lebenswerten Welt, damit Menschen von morgen die Natur mit gutem Gewissen genießen können.

Und was bedeutet das?

Mit unserem Green Shape Label bieten wir den Kunden funktionelle, umweltfreundliche Produkte aus nachhaltigen Materialien. Bei der Herstellung achten wir zusätzlich auf faire Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette.

Mit unserer Green Shape Core Collection, die wir im Januar dem Fachpublikum vorstellen, legen wir sogar noch „eine Schippe drauf“:

Die Kollektion zeigt konsequent, wie wir uns die Zukunft von nachhaltiger Outdoor-Ausrüstung vorstellen – sie verkörpert unsere ökologischen und sozialen Werte und vermittelt, was VAUDE im Kern als Marke antreibt.
Die vielfältigen textilen Materialien, die wir zur Herstellung verwenden, sind zu ca. 90 % biobasiert, recycelt oder reine Naturmaterialien, die bei verschiedensten Outdoor-Erlebnissen Funktion mit Wohlfühlfaktor bieten.

 

Wahre Outdoor-Begeisterung: Berg und Bike Sports mit VAUDE

Wahre Outdoor-Begeisterung: Berg und Bike Sports mit VAUDE

2. Inwiefern ist der VAUDE Second Use Shop auf eBay Teil dieser Vision?

Wir setzen alles daran, die Herstellung unserer Produkte so umwelt- und sozialverträglich wie möglich zu gestalten. Dennoch belastet jeder Produktionsprozess die Umwelt.
Entscheidend für die Nachhaltigkeit eines Produktes ist unter anderem auch die Lebensdauer.
VAUDE Produkte sind hart im Nehmen, doch wie lange sie tatsächlich „leben“, liegt auch in der Hand des Konsumenten!
Wir zeigen unseren Kunden, wie sie ihre Outdoor-Ausrüstung lange behalten und damit einen positiven Beitrag für die Umweltbilanz leisten können.
Mit der geeigneten Pflege und ein paar Tricks zur Reparatur ist das Lieblingsprodukt lange einsetzbar – und wenn man es eines Tages wirklich nicht mehr haben will, kann man durch Spenden einen sozialen Nutzen stiften oder durch Verkauf einem weiteren Outdoor-Fan Freude damit bereiten.
VAUDE unterstützt den privaten Weiterverkauf von gebrauchten Produkten auf einer „Re-Commerce-Plattform“ auf eBay.
Wer nachhaltig bewusst einkaufen möchte, findet hier gebrauchte Outdoor-Bekleidung und Bergsport-Equipment zu günstigeren Preisen.
Käufer und Verkäufer verlängern mit ihrem Kauf bzw. Verkauf so den Lebenszyklus von Outdoor-Artikeln und vermeiden, dass noch nutzbare Qualitäts-Produkte im Müll landen.

3. Was sind für VAUDE 3 alte, aber gut bewährte Tugenden des Marketing?

  1. Unternehmenswerte vorleben, mit denen sich auch die Mitarbeiter identifizieren, und an allen Berührungspunkten mit den Kunden zeigen
  2. die Bedürfnisse des Kunden konsequent in den Mittelpunkt des Handelns stellen
  3. Bewährtes fortführen, dennoch mutige und innovative Wege gehen und die Kunden immer wieder überraschen
Das VAUDE Firmengebäude: Auch das große Innovationspotenzial gehört zu den traditionellen Werten des Unternehmen.

Das VAUDE Firmengebäude: Auch das große Innovationspotenzial gehört zu den traditionellen Werten des Unternehmen.

4. Wie nutzt VAUDE Influencer Marketing und wie wird dessen Impakt auf die steuerungsrelevanten Kennzahlen gemessen?

Wir nutzen Influencer Marketing in Public Relations, Sponsoring, Social Media und Employer Branding.

Zum einen pflegen wir mit dem WWF und dem Deutschen Alpenverein langjährige Partnerschaften. Die Zusammenarbeit umfasst mehrere Aspekte:

  • die Kommunikation mit den Förderern und Mitgliedern dieser Organisationen über gemeinsamen Aktionen, in denen wir uns engagieren
  • die Umsetzung von regionalen und überregionalen Events, die wir dem Fachhandel als Marketing-Instrument zur Verkaufsförderung anbieten
  • die Zusammenarbeit auf Mitglieder-Ebene durch maßgeschneiderte Aktionen, an denen diese von unseren Ausrüstungs-Sponsoring profitieren

Zur Messung der Effektivität definieren wir bestimmte Zielstellungen und KPIs, die wir durch ein Reporting visualisieren und dann als Grundlage für die Jahresgespräche heranziehen.

Zum anderen arbeiten wir mit einzelnen Berg- und Bikesportlern zusammen.

Die Herangehensweise ist dabei individuell.

Grundsätzlich achten wir darauf, dass diese durch ihre Haltung, ihre Aktivitäten und ihre eigene Kommunikationsaktivität (z.B. als Blogger oder als Meinungsbildner im analogen Bereich) zu uns passen.

Durch eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit können wir eine hohe Qualität der kommunizierten Inhalte und damit Glaubwürdigkeit garantieren.

In der Bewertung auf Social Media ziehen wir daher die Engagement-Raten der isolierten Betrachtung von Reichweite vor.

Nicht zuletzt sehen wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als starke Influencer.

Sie geben auf unserem Mitarbeiter Blog Einblicke aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen und Tätigkeitsfeldern über ihren Alltag und Besonderheiten des Arbeitens bei VAUDE.

Lesenswert

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit

Und was uns natürlich brennend interessieren würde, wäre Ihre Meinung:

  • Auf was freuen Sie sich besonders was den Deutschen Marketing Tag betrifft? Hoffe Sie am Marketing Tag persönlich kennen lernen zu dürfen.
  • Welche Eindrücke haben Sie letztes Jahr mitgenommen (falls Sie beim DMT16 in Leipzig dabei waren)?
  • Gab es in den letzten 12 Monaten eine Konferenz, die Sie besonders begeisterte, und wenn ja, warum?

Ihr Feedback, würde mich natürlich sehr freuen.

Hier mehr Informationen zur Session um 17:25 mit Ralf Geiger am 23 Nov. in Frankfurt 

Mehr zum Programm = hier zum Programm Download
JETZT registrieren für den Marketing Tag
Werfen Sie einen Blick auf das Programm 2017 oder hier als DOWNLOAD (PDF Datei, 2.9 MB)

Recommended Posts
Showing 6 comments
  • Urs E. Gattiker
    Antworten

    Lieber Ralf

    Herzlichen Dank für diese Antworten.

    Da wir beide beim DMV Competence Circle Digital Marketplaces mitmachen, würde mich natürlich ebenfalls interessieren, wie Du die Sache beurteilst, dass Amazon in seinem Weihnachtskatalog diese Woche auch Activewear hat, d.h. 3 neue Brands:

    1. Goodsport– das ist „Performance Apparel“ für Männer und Frauen im Niedrigpreis Segment.

    2. Peak VelocityPremium Preis Segment – Activewear dass als Zielgruppe Käufer hat welche sich für Nike und Under Armour interessieren/entscheiden.

    3. Rebel Canyon– Streetwar und „Athleisure“ Kleindung das etwas ähnlich wie Nike und Luleman Produkte rüberkommt, im Tiefpreis Segment.

    Ich bin gespannt auf Deine Antwort.
    Herzlichst
    Urs

    PS. die Competence Circles des DMV haben mehrere White Papers publiziert welche hier runtergeladen werden können.

    • Patrizia Sinistra
      Antworten

      Lieber Urs

      Ich finde es natürlich sehr interessant, dass Amazon neue Produkte auf den Markt bringt. Dabei fallen mir allerdings 2 Dinge auf

      1. Amazon erhält Daten über die Verkäufe der Konkurrenz, die über die Plattform verkauft. So z.B. Nike.

      2. Dann stellt Amazon selbst ähnliche Produkte her und wird so zur Konkurrenz für diese Hersteller.

      Da könnte man fast meinen, hier missbraucht ein Unternehmen seine Marktdominanz (Amazon). Dabei helfen dem Unternehmen ja gerade die Daten, die es dadurch erhält, dass seine Konkurrenten über die Plattform verkaufen.

      Grüsse
      Patrizia

  • Ralf Geiger
    Ralf Geiger
    Antworten

    Urs

    Amazon hat schon seit längerem Eigenmarken im Outdoor Bereich etabliert. Aufgrund der Suchanfragen kann Amazon die Bedürfnisse der Kunden exakt analysieren und so passgenaue Kollektionen im Niedrigpreis-Segment anbieten – ähnlich Tchibo, Aldi,etc..

    Damit wird Amazon für uns neben seiner Rolle als Händler auch zum Mitbewerber.
    Nachdem der Outdoor-Markt aktuell stagniert, bewegt sich die Bewerbung der eigenen Kollektionen von Amazon allerdings auf niedrigem Niveau.

    Unsere Strategie zeigt sich in einer eigenständigen, unverwechselbaren Positionierung, die dem Konsumenten erfolgreich vermittelt werden kann.

    Neben unseren Kollektionen mit emotionalem Mehrwert geben wir unseren Fachhandelspartnern effektive Serviceangebote an die Hand, mit denen sie ihren Kunden attraktive Alternativen bieten können.

    Bis in Frankfurt beim Deutschen Marketing Tag – #DMT17
    Ralf

    • Patriza Sinistra
      Antworten

      Lieber Ralf

      Du schreibst:

      Aufgrund der Suchanfragen kann Amazon die Bedürfnisse der Kunden exakt analysieren und so passgenaue Kollektionen im Niedrigpreis-Segment anbieten…

      Die Frage ist sicherlich berechtigt, inwieweit diese geballte Marktkraft auch im Bereich von Outdoor-Bekleidung wie auch Activewear und dem “Athleisure” Markt auftritt.

      Dies wird unweigerlich die meisten Anbieter zwingen, weiter innovativ zu agieren, um Amazon nicht weitere Marktanteile erobern zu lassen.

      Als Kunde hoffe ich natürlich, Bewerber wie Vaude bleiben weiterhin erfolgreich dan deren Potential für erfolgreiche Innovation.
      Denn mehr Anbieter im Markt hilft auch uns Konsumenten.

      Was ist Deine Meinung?

      Grüsse vom See
      Patrizia

  • Ralf Geiger
    Ralf Geiger
    Antworten

    Liebe Patrizia,

    letztendlich entscheidet der Kunde.

    Sobald es keine Differenzierung zwischen den Angeboten der Hersteller gibt, gewinnt der Player Marktanteile, der den besten Preis/Service/Verfügbarkeit bieten kann.

    Und da hat Amazon aufgrund von Big Data meist die besseren Karten.

    Unternehmen müssen daher auf Innovationen setzen, die den Kunden echte Mehrwerte bieten.

    Grüsse
    Ralf

    • Patrizia Sinistra
      Antworten

      Lieber Ralf,
      vielen Dank für diese interessante Antwort.
      Ein Hersteller muss sich schon etwas Gutes einfallen lassen, um mithalten zu können.
      Und wie aus deinen Antworten auf die 4 Fragen im Text oben hervorgeht, hat VAUDE sich dazu einiges ausgedacht. Beispielsweise die „Re-Commerce-Plattform“ auf Ebay.
      Gleichzeitig fördern die Ansätze dieses Marketing den bewusst nachhaltigen und verantwortungsvollen Konsum der Zielgruppe. Das finde ich persönlich sehr inspirierend. Viele andere Unternehmen könnten sich ein Beispiel daran nehmen.
      Herzliche Grüße,
      Patrizia

Leave a Comment

Kontaktieren Sie uns

Wir sind zur Zeit gerade nicht online. Sie können uns aber eine eMail senden. Wir werden uns der Sache schnellstmöglich annehmen. Danke für die Kontaktaufnahme.

Not readable? Change text. captcha txt
#CCdigitalM wenn ich meine Bestellung online platziere, was ist mit dem Datenschutz? | Urheber: Death to Stock Photo
X
X